Henry Duis Deutscher Juniorenmeister im Achter

  Gold für Henry Duis und Bronze für Finn Quarz München, den 24./25. Juni 2017 Am vergangenen Wochenende fanden auf der Olympia-Regattastrecke in München die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften der Altersklassen U17, U19 und U23 statt. Der RV Saarbrücken war unter Leitung von Landestrainer Jan Strempel mit acht Aktiven vertreten. Am Ende des vierten Regattatages konnte die […]

 

Gold für Henry Duis und Bronze für Finn Quarz

München, den 24./25. Juni 2017

Am vergangenen Wochenende fanden auf der Olympia-Regattastrecke in München die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften der Altersklassen U17, U19 und U23 statt. Der RV Saarbrücken war unter Leitung von Landestrainer Jan Strempel mit acht Aktiven vertreten.

Am Ende des vierten Regattatages konnte die Saarbrücker Delegation dann mit einer Gold- und einer Bronzemedaille einen positiven Schlussstrich unter die Saison 2017 setzen. Höhepunkt aus Saarbrücker Sicht war sicherlich der Titelgewinn für Henry Duis mit dem „Süd-Achter“, der besten Junior-Ruderer aus dem Süden bzw. Südwesten der Republik. In Renngemeinschaft mit Ruderern aus Frankfurt, Konstanz, Nürtingen, Tübingen, Hanau, Koblenz und Neuwied konnte sich Henry Duis gleich von Beginn des Rennens an mit einem kleinen aber entscheidenden Vorsprung von gut 1,5 sec in Führung legen und dieser Vorsprung war für die Konkurrenz im Laufe der 2000mStrecke nicht mehr wettzumachen.

Bereits früher am Tag hatte sich Henry Duis mit seinem Partner Lorenz Wallner (München) Rang fünf im Junior-Zweier errudern können. Ein ebenfalls großer Erfolg für dieses Duo, das erst seit drei Wochen zusammen trainiert!

Die zweite Saarbrücker Medaille steuerte Finn Quarz im Einer der Altersklasse B (U17) bei. Der Saarbrücker war nach dem Saisonverlauf einer der Mitfavoriten in diesem Rennen und dieser Rolle wurde er vollständig gerecht, auch wenn im Endspurt der Viertplatzierte aus Berlin noch einmal auf 8/10 sec. an Finn Quarz heranrückte.

Neben den beiden Medaillengewinnern war der RV Saarbrücken noch mit Carla Jänicke und Paula Gerundt am Finaltag im Rennen. Die beiden Ruderinnen waren in den B-Finals (7-12 ihrer Rennen am Start). Hier belegte Carla Jänicke den vierten Rang im Leichtgewichts-Juniorinnen-Einer und Paula Gerundt im Renngemeinschaft mit dem Mainzer RV den sechsten Rang im Juniorinnen-B-Doppelvierer mit Steuerfrau. Die übrigen Saarbrücker Starter Tim Biringer, Leonie Herrmann, Andrea Schell und Maike Rau zogen leider in ihren jeweiligen Hoffnungsläufen den Kürzeren und erreichten die Finalrennen nicht.

Mit der Deutschen Meisterschaft endet der erste Teil der 2017er Saison für die Saarbrücker Junior-Ruderer, eine Saison, die manche Höhen und Tiefen hatte. Aber alle Sportler haben sich hier tapfer durchgekämpft und da die meisten der Ruderinnen und Ruderer noch dem jüngeren Junior-Jahrgang angehören, sollte die Motivation groß sein, im kommenden Jahr die Ausbeute von zwei Medaillen zu übertreffen!

 

 

msf