Anja Noske sagt „Tschüss“

Anja Noske, seit einem Dutzend Jahren Nationalmannschaftsruderin in den Reihen des RV Saarbrücken, hat am vergangenen Sonntag im Rahmen eines Auftritts im Saarländischen Rundfunk ihren Rücktritt verkündet.

Die aus Bardowick in Norddeutschland stammende Sportlerin verschlug es zu Studium und Training nach Saarbrücken und entwickelte sich unter den hervorragenden Trainingsbedingungen am Olympia-/Bundesstützpunkt in Saarbrücken zu einer Weltklasseruderin, deren lange Karriere im Leichtgewichts-Skull-Bereich von zwei WM-Goldmedaillen im Doppelvierer, WM-Silber im Doppelzweier und insbesondere von der Finalteilnahme bei den Olympischen Spielen in London 2012 gekrönt wurde. Als letzter Erfolg in einer langen Reihe stand im vergangenen Jahr die Bronzemedaille im Leichtgewichts-Doppelvierer bei der WM in Plovdiv. Einzig eine Olympiamedaille fehlt in der eindrucksvollen Erfolgsliste von Anja Noske, dieses Ziel sah sie über die letzten Monate aus verschiedenen Gründen, nicht zuletzt aufgrund der sportlichen Situation im deutschen Leichtgewichts-Frauen-Skull-Bereich, schwinden und ohne diese Perspektive entschloss sie sich, ihrem Leben eine neue Ausrichtung zu geben und Studium und Privatleben in den Vordergrund treten zu lassen.

Der RV Saarbrücken und die Saarbrücker Ruderer wünschen Anja Noske auch im „normalen Leben“ so viele Erfolge wie in Ihrer Ruderkarriere!

Im Bootshaus an der Saar steht aber auch Ruder-Nachwuchs bereit, um vielleicht Anja Noskes Fußspuren zu folgen. Mit Ella Reim und Paula Gerundt bereiten sich aktuell zwei Sportlerinnen auf internationale Einsätze in diesem Herbst vor. Ella Reim wird bei der U23-EM starten und Paula Gerundt beim Baltic-Cup, dem U19 Vergleichskampf der Ostsee-Anrainer-Staaten. Zudem wird am kommenden Wochenende bei den Südwestdeutschen Meisterschaften in Trier, den regionalen Meisterschaften von Saarland und Rheinland-Pfalz, der RV Saarbrücken das größte Team aller teilnehmenden Vereine an den Start bringen! Fans und Unterstützer sind gerne am Moselstau in Trier willkommen!

(msf)